Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie in Lichterfelde mit den Kirchen Heilige Familie und St. Annen



Home

Aktuell

Gottesdienstzeiten

Mitmach-Gruppen

Kinder-und Jugendarbeit

Unsere Gemeinde

Verein der Freunde Kirchbauverein Stiftung

Kirchenmusik

Pfarrgemeinderat

Links

Kontakt

Kita



Vermeldungen für Hl. Familie

Ferienzeit = Ausflugszeit!
Wanderung nach Kladow


Buchempfehlung des Monats:



Die Zehn Gebote neu gelesen
Frère John, Taizé, 12,90 Euro

Wenn Sie ein gutes Buch entdeckt haben, schreiben Sie uns!


In Audienz beim Papst...

Die aktuellen Ansprachen hier...

Das Heilige Jahr der Barmherzigkeit
Das offizielle Dokument zum Download...

Sehr gute Radiosendung zum Thema Barmherzigkeit
26 Min


Infos auch auf der Homepage unseres Erzbistums...




Die Veranstaltungen der "Ökumenischen Initiative" befinden sich unter "Aktuell" bei den laufenden Terminen.



Der Evangelische Kirchentag 2017 wird vom 24.-28.05. in Berlin statt finden!
Dazu ein Schreiben unseres Erzbischofs Dr. Heiner Koch...

Wichtige Infos zu den Vorbereitungskursen zur Erstkommunion und Firmung...
Der Glaube ist ein Geschenk zum Weitergeben: Firmbegleiter/innen gesucht !!!


Grußwort für den Monat August


Liebe Gemeinde,

wenn es um Ferien und Urlaub geht, dann stellt sich jeder etwas anderes vor, wie es für ihn gut geht mit Erholung und Entspannung. Wichtig ist dabei immer, was man sich alles einpackt ins Urlaubsgepäck. Die Tage davor sind also die „Einpacktage“ von Dingen, an denen mein Urlaub hängt...

Am Urlaubsdomizil angekommen, ist wieder alles auszupacken und in den neuen Örtlichkeiten zu verstauen. Ich habe aber auch schon Urlaube erlebt, in denen ich buchstäblich aus dem Koffer gelebt habe. War irgendwie nicht so gemütlich.
Am Ende des Urlaubs wieder das gleiche Prozedere: Einpacken und zu Hause auspacken...

Warum erwähne ich das so ausführlich? Beim Ein- und Auspacken überlegen wir immer, was uns wichtig ist. Ich denke, dass dieser Entscheidungsprozess auch über den Urlaub hinaus immer wieder von Bedeutung ist und uns immer wieder vor die Entscheidung stellen kann, was ist überhaupt wichtig für mich?

Im Urlaub hat man vieles nicht, was uns zu Hause notwendig erscheint. Wir verstehen es, auch ohne dem sonst vermeintlich Notwendigen auszukommen.
Insofern kann uns diese Urlaubserfahrung immer wieder helfen – und gerade auch bei Neuanschaffungen – uns auf das Wenige zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist.

Ich schreibe diese Zeilen aus meinem Urlaubsort Heiligenhafen an der Ostsee. Dabei habe ich festgestellt, dass die Geschäfte bei schlechtem Wetter besonders voll sind von den Feriengästen, die sonst eigentlich am Strand wären. Mir kam irgendwie der Verdacht hoch, dass Einkaufen für so manchen eine Freizeitbeschäftigung ist und sich gar nicht so sehr am wirklich notwendigen Bedarf orientiert ist.
Das wäre dann die Umkehrung der vorher beschriebenen Urlaubserfahrung.

Der Satz Jesu an Marta „nur eines ist notwendig...“ hat für mich hier im Urlaub wieder einen neuen Klang bekommen.

Ich wünsche Ihnen, egal wo Sie sind, eine möglichst erholsame Zeit für das eine Wichtige...

Ihr
Konrad Heil
-Pfarrvikar-





Unser "Klostergarten"
Ein Ort um die Seele baumeln zu lassen...



Der Kinder-Mittagstisch der Caritas

braucht Ihre Unterstützung!
Kinderarmut in Deutschland existiert. Zwar müssten Kinder nicht wirklich hungern, doch oft bekommen sie kein warmes Essen zu Hause und wenig oder keine Aufmerksamkeit. Sie nehmen nicht am gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben teil. Zum Kindergeburtstag der Mitschüler gehen sie nicht, weil sie es sich nicht leisten können, ein Geschenk mitzubringen. Bildung und Aufstiegschancen sind minimal.
Hier setzen die Kinder-Mittagstische der Caritas an.




Zurück zum Menü...



counter - Zugriffstatistik: Statistik der Besucherklicks in 2015 , 2016